Sonntag, 14. September 2014

Zwetschgenkuchen und Zitronen-Basilikum-Eis


Zwetschgen und Eis sind eine tolle Kombi, um den Übergang vom Sommer zum Herbst zu schmecken. Außerdem sind Streuselkuchen neben Gewürz-Schokoladenkuchen (der mit den bunten Zuckerperlen) meine liebsten Kuchen. Das mit dem Hefeteig ist bei mir zwar immer ein Glücksspiel, manchmal klappt er wunderbar und beim nächsten Mal schmeckt er nicht so gut oder geht nicht schön auf. Aber diesmal (und mit Rezept) ging es wunderbar und der Kuchen schmeckte sehr saftig. Die Zwetschgen sind angenehm süß aber auch mit einer leicht säuerlichen Note. Hach, ich glaube ich werde bald nochmal nachbacken, das erste Blech ist nämlich schon weg.


Zwetschgenstreuselkuchen (für 1 Blech)
500g Mehl
1 Pck Trockenhefe
1/8l lauwarme Milch
100g weiche Butter
100g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1kg Zwetschgen
Für die Streusel
100g Zucker
100g weiche Butter
200g Mehl
1 Prise Zimt
Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde in die Mitte drücken. Darin die Hefe mit etwas Milch und Zucker anrühren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem Teig kneten. Er soll glänzen und sich gut von den Fingern lösen. Mit Mehl oder Milch kann man die Konsistenz korrigieren. Den Teig abgedeckt an einem warmen, nicht zugigen Ort circa 1 Stunde gehen lassen, bis er etwa die doppelte Größe erreicht hat. Die Zwetschgen entsteinen und vierteln.
Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen vermischen, bis man die Menge gut krümeln kann. Achtung, nicht schon alle Streusel naschen, die schmecken gebacken mindestens genauso gut. ;)
Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen, die Zwetschgen darauf verteilen und mit Streuseln bedecken. Bei 180°C für ca 45 Minuten in den Ofen stecken.

Zitronen-Basilikum-Eis
2 Bio-Zitronen
großer Topf Basilikum
2 Eier
1 Becher Sahne
100ml Milch
Von den Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Schale zusammen mit der Sahne, Milch und Zucker in einem Topf aufkochen. Verglibberte Eier unterrühren und ein paar Minuten sanft köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen, und die Zitronenschale entfernen. Nun kommt der Zitronensaft dazu. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, die gehackten Basilikumblätter untermischen.
In eine Eismaschine geben (der Kühlakku muss bei den meisten Geräten 24h vorgekühlt werden) oder in einer Schale in die Tiefkühltruhe stellen und gefrieren lassen. Beim Anrichten mit Basilikum garnieren.
Erfrischend zitronig und nicht zu süß!

Übrigens: In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland nennt man den Zwetschgenkuchen Quetschekuche, in Bayern, Teilen Baden-Württemberg Zwetschgendatschi, in Österreich heißt er Zwetschkenfleck oder Zwetschkendatschi, im Rheinland und der Eifel ist er unter dem Namen Pruumetaat, Prummetaat, Prommetaat oder Prummekooke bekannt. (Quelle: Wikipedia)
Guten Appetit und liebste Grüße
Anne

1 Kommentar:

Juhuuu, ein Kommentar. Schreib uns, was du denkst. Wir freuen uns über Anregungen, Meinungen oder Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...