Freitag, 13. Februar 2015

Vegetarisches Burger-Glück


Ich esse Fleisch. Und das auch gerne. Aber dass ein Leben mit wenig Fleisch-Konsum für alle Seiten (Tier, Mensch und Umwelt) ein Gewinn ist, brauche ich dir sicher nicht zu erzählen. Deshalb gibt es hier die meiste Zeit vegetarisches Essen, unter der Woche sowieso nur einfache, schnelle Gerichte, die bereits fleischlos sind oder man das Fleisch einfach weglassen kann (z.B. Gemüse-Tomatensoße statt Bolognese). Wenn wir etwas Besonderes kochen wollen, wird das aber schwieriger. Bei traditionellen Gerichten das Fleisch (oder Fisch) einfach wegzulassen wird häufig langweilig und nur durch ein Soja-Schnitzel zu ersetzen, finden wir doof. Deshalb haben wir uns vor einer Weile ein paar Zeitschriften mit vegetarischen Rezepten zur Inspiration gekauft. Darin war dieses Rezept für vegetarische Burger mit Bohnen (hier schonmal aufgetaucht). So lecker! Das gab es inzwischen mehrfach bei uns, unter anderem an Silvester und auch die Gäste fanden es toll.

Vegetarische Bohnen-Burger (4 Burger, aus der Lecker Veggie-Special 2014)
1 Dose Kidneybohnen
1 Bund Kräuter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50g (Vollkorn-)Mehl
1 TL Sambal Olek
2 TL Senf
Die Kidneybohnen in ein Sieb geben, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Kräuter, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und mit den restlichen Zutaten zu den Bohnen in eine Schüssel geben. Alles mit der Hand vermengen, bis eine relativ homogene Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und eine Stunde quellen lassen. Aus der Masse anschließend vier Burger formen und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Schnell servieren.
Auf dem Burger schmeckt hervorragend eine Knoblauch-Joghurt-Sauce, eingelegte Paprika, Avocado, milde Zwiebeln und Salat. Als Beilage lieben wir die in der "Lecker" vorgeschlagenen Süßkartoffel-Pommes. Einfach in ungefähr gleich dicke Stifte schneiden, in etwas Öl und Salz wenden und im Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Dazwischen einmal vorsichtig umdrehen.
Ein ähnliches Rezept für einen vegetarischen Burger gibt es auch hier auf der Lecker Homepage.

Wie ist das bei dir? Hast du vegetarische Lieblings-Rezepte? Ich freue mich immer über neue Ideen.
Liebste Grüße
Eva

Kommentare:

  1. Mir geht es da wie dir.
    Ich liebe Fleisch. Aber ich möchte wissen wo es her kommt. Deshalb gibt es hier bei uns nur sehr wenig Fleisch.
    Das fleischlose Burgerrezept muss unbedingt mit auf die Rezepteliste.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir! :-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Himmel sieht der Burger lecker aus! Nachahmenswert!
    Ich hab mal für Freunde Möhren-Erdnussbutter-Röllchen mit Kartoffelstampf und hab-ich-vergessen gemacht, das war ein veganer Abend und sowas von lecker! Aber naja, meistens wirds dann doch die leichte und schnelle Kost. ; )
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende! Julika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das ist ja ein tolles Rezept, das speichere ich.mir sofort ab!
    Ich esse kein Fleisch, wir leben vegetarisch und haben in den Jahren viele tolle Lieblingsrezepte zusammen getragen. Ich kanns mir gar nicht mehr anders vorstellen....Fleischersatzprodukte (Tofuwürstchen und ähnliches) kommen nur seeeeeehr selten zum Einsatz.
    Danke für die neue Inspiration!
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Boah, die sehen so gut aus. Vor allem halten die schön zusammen! Ich habe auch mal Bohnen-Burger gemacht, da waren noch geraspelte Möhren drin. Das fand ich gut, aber beim Braten sind sie etwas auseinandergefallen.
    Ich mag das Kochbuch Vegetarisch für Faule ganz gerne, weil da auch raffinierte Kombinationen drin sind, aber trotzdem nicht zu aufwendig. Zum Beispiel eine Lauch-Birnen Tarte oder Linsen-Dal mit Zucchini und Aprikosen :)
    Wünsch dir noch ein schönes Wochenende, Schwesterherz!

    AntwortenLöschen
  5. mjamm, mjamm... komme eigentlich gerade aus der Mittagspause... aber dazu schaut zu lecker aus!

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,

    wir essen eigentlich gerne Fleisch... und müsste mehr mit Gemüse kochen (auch für die Kids), aber irgendwie bin ich nie so richtig inspiriert. Dein Burger sieht aber lecker aus, werde ich mal ausprobieren!

    Und Süßkartoffelpommes - ein Rezept habe ich auch irgendwo auf dem Blog - sind einfach nur lecker. Seit dem wir vor nun fast 3 Jahren in den USA waren, backen wir sie immer wieder - auch wenn sie nicht so knusprig werden wie die frittierten aus dem Restaurant...

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Ioana

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar. Schreib uns, was du denkst. Wir freuen uns über Anregungen, Meinungen oder Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...